Ihr Vermieter in Barth mit mehr als 1000 Wohnungen!

Neujahrsgrüße

2020 war ein Jahr voller Turbulenzen, Neuanfängen, Krisen – aber auch voller Zusammenhalt. Die Corona-Pandemie kam plötzlich und hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Der Countdown wird an Silvester mit nur wenigen Menschen abgezählt. Doch das hindert uns nicht an einer feierlichen Silvesternacht.

Auch wenn 2021 weiterhin unsicher startet, macht aber der Schlussstrich mit Neujahr Hoffnung auf Neues und auf erneute Normalität.

2021

Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel.

Einen guten Start ins Jahr 2021 wünschen wir allen unseren Mietern, Geschäftsfreunden und ihren Angehörigen – und allen Besuchern unserer Internetseite!

Geschäftsführung, Aufsichtsrat und Mitarbeiter der WOBAU

FROHE WEIHNACHTEN

Wir wünschen unseren Mietern, Geschäftspartnern, Freunden und ihren Familien frohe und gesegnete Weihnachten.

Abschluss der Arbeiten zur Neugestaltung der Außenanlagen unserer Wohnanlage Willi-Bredel-Straße 1-3

Die Arbeiten an den Außenanlagen unserer Wohnanlage Willi-Bredel-Straße 1-3 haben wir im letzten Jahr auf Grund anderer dringender Arbeiten nicht beenden können. Was noch fehlte, war die Anpflanzung einer geplanten Wallhecke mit einheimischen Wildsträuchern.

Da die beste Pflanzzeit für wurzelnackte, sommergrüne Pflanzen die Monate Oktober und November sind, weil die Pflanzen so bis zum Frühjahr bereits eingewurzelt sind und im ersten Jahr besser wachsen, hatten wir mit der Anpflanzung entsprechend gewartet, daber jedoch nicht damit gerechnet, dass inzwischen auch bei den Gartenbaubetrieben die Arbeitskräfte knapp geworden sind, sodass auch sie sich – wie wir es schon von vielen Handwerksbetrieben kennen – ihre Aufträge aussuchen können, sodass man auf unseren Auftrag nicht gerade gewartet hatte.

Zum Glück verfügt die WOBAU aber inzwischen über einen gut aufgestellten Servicebetrieb mit Mitarbeitern, die – wie sich herausgestellt hat – auch alle über einen „grünen Daumen“ verfügen.

So konnte die geplante Wallhecke – unter Anleitung eines Fachmanns – doch noch wie geplant gepflanzt werden.

Gepflanzt wurden mehr als 300 Sträucher: Berberitze, Besenginster, Brombeere und Himbeere, eingriffeliger und zweigriffeliger Weißdorn, Hainbuche, Haselnuss, Kornelkirsche, rote und schwarze Johannisbeere, Salweide, Sanddorn, Schlehe, schwarzer Holunder und Traubenholunder, schwedische Mehlbeere, Vogelbeere, Wildapfel, Wildbirne und Wildrose – alles einheimische und ungiftige Wildsträucher, die für viele Tiere eine wichtige Nahrungsquelle sind. 

View the embedded image gallery online at:
https://wobau-barth.de/aktuelles#sigProId53f4059a36

Wechsel in der Geschäftsführung der WOBAU

Alexander Siebert wird zum 01.10.2020 neuer Geschäftsführer von Wohnungsbaugesellschaft mbH der Stadt Barth und WOBAU Verwaltungen und Dienstleistungen GmbH.

Die Gesellschafterversammlungen beider Unternehmen haben den 51-jährigen einstimmig zum Nachfolger von Reinhard Marx bestimmt, der zum 31.12.2020 aus Altersgründen ausscheidet.

Alexander Siebert ist in Ludwigslust geboren und war – wie Reinhard Marx – nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften im wohnungswirtschaftlichen Prüfungswesen und anschließende in leitenden Funktionen der Wohnungswirtschaft tätig. Alexander Siebert ist Diplom-Kaufmann und in der Wohnungswirtschaft sehr gut vernetzt.

„Wir sind überzeugt, dass Alexander Siebert die positive Entwicklung unserer Unternehmen, für die der bisherige Geschäftsführer Reinhard Marx maßgeblich verantwortlich zeichnet, fortsetzen wird“, so Peter Hermstedt, Vorsitzender des Aufsichtsrates beider Gesellschaften. „Mit seiner langjährigen Erfahrung in leitenden Funktionen und seinen weitreichenden Kenntnissen und Erfahrungen in der Wohnungswirtschaft bringt er all das mit, was wir für diese Position erwarten.“ Er habe zudem eine hohe Affinität für die Themen Politik und Gesellschaft.

Um einen möglichst reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Reinhard Marx in der Zeit vom 01.10.2020 bis zum 31.12.2020 Alexander Siebert beratend zur Seite stehen.

Seite 1 von 9

WohWi Corona